2016 - Shotokan-Karate-Dojo Prenzlau e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

2016

Archiv
 
 
 
 
 
 
 

 


Erfolgreicher Jahresabschluss in Berlin

Zum Jahresabschluss ging es für unseren Nachwuchs nach Berlin zum 21. Shotokan Cup.
Krankheitsbedingt war die Teilnehmerzahl in diesem  Jahr etwas geschrumpft,  mit knapp 130 Athleten aber immer noch gut besucht.
Mit dabei an diesem Tage für unser Dojo waren Lydia Hans und Bennet Kaatz, beide 2007er Jahrgang und Starter in der AK U 10.
Für Bennet war es, nach einer sehr guten Ranglistensaison, der erste größere Wettkampf und das Messen der Kräfte mit ganz neuen Athleten. Natürlich war die Aufregung im Vorfeld groß, wich aber komplett der Motivation beim Betreten der Sporthalle in Schöneberg.
Bennet begann seinen Wettkampf sehr konzentriert und zeigte eine überzeugende Kata ,,Haian Sandan‘‘. Lediglich in der letzten Sequenz unterlief ihm ein kleiner Fehler – dieser war leider aber ausschlaggebend für die Niederlage. Allerdings verlor er gegen den späteren Turniersieger und Berliner Meister  Justin Schwarz, welcher von seiner größeren Erfahrung profitierte.
Der Kopf wurde aber nicht in den Sand gesteckt und sich nochmal motiviert. In der Trostrunde überzeugte Bennet dann auch alle Kampfrichter und konnte am Ende einen hochverdienten dritten Platz feiern.  Eine super Leistung – Gratulation !!
Parallel dazu startete Lydia.  Souverän erreichte sie als Poolsiegerin das Finale und traf hier auf die Berliner Meisterin Samanta Fischer. Beim Banzai Cup noch unterlegen war Lydia natürlich doppelt motiviert und brannte förmlich auf die Revanche. Sie zeigte eine bärenstarke ,,JION‘‘ und ließ ihrer Gegnerin auch nicht den Hauch einer Chance. Nachdem alle Kampfrichter für Lydia entschieden hatten gab es dann noch anerkennende Worte vom gegnerischen Trainerteam. Somit der nächste Titelgewinn in diesem Jahr und ein super Jahresabschluss für unser gesamtes Wettkampfteam. Gratulation !!!

Der Verein bedankt sich an dieser Stelle nochmal bei allen Verantwortlichen, Trainern, Sponsoren & freiwilligen Helfern für die Unterstützung im abgelaufenen Turnierjahr, wünscht eine entspannte Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

 


Weihnachtslehrgang  2016


Am 03.12. fand unser diesjähriger Weihnachtslehrgang mit anschließender Prüfung statt. Wie bereits im letzten Jahr, trafen wir uns auch dieses Mal in Strasburg – kurz vorweg, es war ein toller Tag !!
Gegen 9 Uhr ging es dann auch los, insgesamt 24 Athletinnen und Athleten hatten richtig Bock sich unter Anleitung von unserem Dojo-Chef Stefan (4. Dan, Landestrainer Kata KDB Brandenburg) völlig zu verausgaben. Es wurde ein klasse Lehrgang, gespickt mit Tricks und Kniffen für Athleten vom 1 Kyu bis hin zum Dan.

Nach intensiven 3 Stunden waren dann alle auch vorerst etwas geplättet, viel Zeit zum Verschnaufen blieb aber vorerst für die 19 Prüflinge nicht. Nun galt es das Erlernte und bereits Vorhandene unter Beweis zu stellen. Unter den strengen Augen von Stefan gab Jeder sein Bestes und das Ergebnis,……………. ALLE  HABEN  BESTANDEN !!!!

Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten!!


Anschließend ließen wir den Tag in gemütlicher Runde ausklingen und feierten ein wenig.
Großes Dankeschön nochmal an alle Organisatoren und Helfer – es war wie immer TOP.



 


3. Rangliste  2016  

-  Gelungener Saisonausklang  -


Zum letzten Ranglistenturnier 2016 führte uns unsere Reise erstmalig nach Hoppegarten.
Wie bereits bei den letzten beiden Ranglisten konnten auch dieses Mal über 100 Starter verzeichnet werden – Tolle Resonanz in 2016.
Folgende Ergebnisse wurden an diesem Tage für unser Team erzielt.

Wladimir Pimenov
Bennet Kaatz  
Erik Korytny  
Nico-Rudolf  Labs  5. Platz Kata
Julia Westphal  7. Platz Kata
Lea Rösler  

3. Platz Kata
3. Platz Kata
3. Platz Kata
5. Platz Kata
7. Platz Kata
5. Platz Kata & 2. Platz Kumite

Zusätzlich kann Lea Rösler den Gesamtsieg in der Jahreswertung verzeichnen – SUPER !!!

Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten!!

 



Kurzbericht   internationale Banzai-Cup Open

Am Wochenende (17.09.-18.09.) fand in Berlin wieder einmal der internationale Banzai-Cup  statt.
In diesem Jahr trafen sich insgesamt 1100 !! Wettkämpfer und Wettkämpferinnen aus  34 verschiedenen Ländern um ihr Können darzubieten.
Für das Dojo ,,Nobunaga‘‘ mit dabei waren Isabel  Eichmann, Lea  Rösler,  Josi  Hamann & Lydia  Hans.


Isabel und Lea hatten leider ein wenig Pech in ihren Darbietungen und mussten in den jeweiligen Vorrunden die Segel streichen.

Josi präsentierte ich in sehr guter Verfassung und sicherte sich am Ende einen starken Platz 7 von 25 Starterinnen.

Lydia legte an diesem Tage noch einen drauf und erkämpfte sich einen super guten Platz 3  !!!!
Nun heißt es an diese Leistungen anknüpfen und darauf aufzubauen, denn der Weg geht weiter in Richtung DM im November.


Von links: Lea  Rösler; Isabel  Eichmann; Lydia  Hans; Josi  Hamann

 



Kurzbericht   erste  Jahreshälfte  2016

Wir sind mit der ersten Jahreshälfte sehr zufrieden, unsere Kämpferinnen & Kämpfer konnten die intensiven Trainingsleistungen in den Wettkämpfen sehr gut umsetzen.

Bei den zwei bisher ausgetragenen ,,Brandenburger Ranglistenturnieren‘‘ zeigten gerade unsere Jüngsten viel Ehrgeiz & Engagement, Fazit hierzu – der Nachwuchs kann sich sehen lassen.

Unsere ,,Wettkampfdamen‘‘ bestätigten zum wiederholten Male, dass sie seit Jahren zu den Besten im Lande gehören.

Erreichte Platzierungen bislang wie folgt:

Sakura Cup  
- Josi Hamann Platz 1
- Lea Rösler Platz 3

Internationale  East Open
- Lydia Hans Platz 2



Offene Landesmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommern

- Isabel Eichmann Platz 3
- Josi Hamann  Landesmeisterin
- Lydia  Hans  Landesmeisterin

Allen Athletinnen & Athleten nochmals Glückwunsch für die erbrachten Leistungen & erreichten Platzierungen.
Macht weiter so, habt immer viel Spaß und Freude an der Sache dann kommt die Leistung von ganz allein.

In diesem Sinne wünschen wir allen Vereinsmitgliedern, ehrenamtlichen Helfern & Betreuern viel Spaß bei unserem anstehenden Sommerlager in Thomsdorf  und eine entspannte Sommerpause.

 
 


Offene Landesmeisterschaften  MV
Starke Leistungen unserer Kata - Damen

Am 21.05.2016 fanden die diesjährigen  Landesmeisterschaften von Mecklenburg-Vorpommern statt.
Die  Reise führte uns  dieses Mal nach Stralsund, wo insgesamt Vertretungen aus 7 Bundesländern auftrumpften. Gerade im Bereich Kinder bis Junioren stellte sich eine sehr hohe Athletendichte da, was auf sehr interessante Wettkämpfe schließen ließ.
Für uns an den Start gingen Lydia Hans ( 9 Jahre, U 11 ), Josi Hamann & Lea Rösler ( beide 12 Jahre, U 14 ) und Isabel Eichmann ( 14 Jahre, U 16 ), alle in der Kategorie KATA.
Eröffnet wurde der Reigen von Lydia aus einem Pool von 13 Starterinnen heraus. Hochkonzentriert startete sie in den Wettkampf, demonstrierte 2  Mal die ,,Heian Godan‘‘ & eine ,,Heian Jondan‘‘ und überzeugte jeden Kampf, was auch die Wertungen von 5:0 - 4:1 - 4:1 zeigten. Schlussendlich stand der Finaleinzug fest. Hier traf sie auf ihre 1 Jahr ältere Gegnerin aus Eisenhüttenstatt. Beide sind Mitglied im Landeskader von Brandenburg und zeigten im Finale die selbe Kata, die ,,JION‘‘.  Es war ein Duell auf Augenhöhe, und da beide Athletinnen technisch sehr anspruchsvolle Leistungen zeigten entschied am Ende die stärkere Psyche – diese zu Gunsten von Lydia mit 3:2. Damit konnte sie ihren Vorjahrestitel verteidigen und die Freude war natürlich riesig.

Dann starteten Josi und Lea in das Geschehen.
Hier waren insgesamt 25 Starterinnen vertreten, so dass in 2 Pools gegliedert wurde.  Lea startete aus Pool 1 und verlor leider gleich den ersten Vergleich. Da ihre Gegnerin im Kampf um das Poolfinale ebenfalls unterlag, war die Trostrunde dahin.
Josi Hamann dagegen ließ keiner ihrer Gegnerinnen  an diesem Tage auch nur den Hauch einer Chance. Mit den wirklich stark vorgetragenen Katas ,,Jion‘‘- ,,Enpi‘‘ & ,,Kanku Dai‘‘ führte der Weg, mit Wertungen von 5:0-5:0-5:0-4:1, direkt zum Poolsieg. Im Kampf um den Titel präsentierte Josi dann eine abermals bärenstarke  ,,Kanku Sho‘‘ und gewann hochverdient mit 5:0 den zweiten Titel für das Prenzlauer Dojo.

Zum Tagesabschluss wollte sich Isabel natürlich nicht lumpen lassen. Sie startet seit diesem Jahr in der U16 und konnte sich bereits sehr gut etablieren.  Als erste Kata demonstriert Isabel die  ,,Enpi‘‘ und gewinnt souverän mit 5:0. Im zweiten Vergleich musste sie sich leider knapp mit 2:3 Stimmen geschlagen geben, da aber ihre Gegnerin bis in das Finale vordrang, blieb ihr noch die Chance in der Trostrunde. Hier konnte sie noch einmal alle Kräfte mobilisieren, zeigt 2 sehr gute Katas mit ,,Jion‘‘ & ,,Enpi‘‘ und  sichert sich so einen sehr guten dritten Platz mit jeweils 4:1 Wertungen.

 


1. Rangliste  2016
-  Guter Einstand in die neue Ranglistensaison  -


Zum ersten Ranglistenturnier 2016 führte uns unsere Reise nach Spremberg.
Die Resonanz war mit fast 100 Teilnehmern wieder einmal sehr gut, gerade bei den Kindern & Schülern macht das Mut für die Zukunft.  
Zwar mussten wir einige krankheitsbedingte Absagen verkraften, konnten aber trotzdem noch 7 Starter aufweisen.
Unsere Kids boten durchweg gute bis sehr gute Leistungen auf die wir in Zukunft weiter aufbauen können.
Folgende Ergebnisse wurden an diesem Tage für unser Team erzielt.

Lea Rösler  
Lydia  Hans  
Bennet Kaatz
Erik Korytny  
Wladimir Pimenov
Nico-Rudolf  Labs  
Julia Westphal  

1. Platz Kata & 3. Platz Kumite
2. Platz Kata
3. Platz Kata
3. Platz Kata
3. Platz Kata
5. Platz Kata
7. Platz Kata

Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten!!

 


Nobunaga  Kämpfer mit gutem Saisonstart

Das neue Jahr ist nun schon wieder ein  paar Wochen alt und unsere Kämpfer starteten mit sehr guten Leistungen in die Wettkampfsaison hinein.
Der Start wurde im Januar vollzogen, beim Sakura Cup in Schwarzheide. In diesem Jahr trafen sich gut  400 Teilnehmer aus Sachsen, Thüringen, Sachsen Anhalt, Berlin, Brandenburg und Tschechien.
Für das Nobunaga Dojo gingen – in der Kategorie KATA -  Isabel Eichmann ( U 16 ), Lea Rösler & Josi Hamann ( beide U 14 ) an den Start.
Isabel erwischte in der neuen Altersklasse einen guten Start & kam unter die letzten 8 Athletinnen – eine sehr gute Tagesleistung.
Lea & Josi legten noch einen drauf  und kämpften sich Runde um Runde nach vorn, wobei am Ende für Lea ein sehr guter dritter Platz heraus sprang. Gegen Josi war an diesem Tage kein Kraut gewachsen. Sie zeigte sich in Top Form, steigerte sich von Runde zu Runde und konnte am Ende hochverdient den Tagessieg feiern.


Am letzten Wochenende dann ging es bereits weiter, dieses Mal nach Halle zu den internationalen  
EAST OPEN.
Nach nunmehr zehnjähriger Abstinenz gelang es das Turnier wieder nach Halle zu holen. Insgesamt waren gute 450 Athleten versammelt, wobei die Leistungsqualität, vertreten  durch die meisten amtierenden Landesmeister  und natürlich auch deutschen Meister, sehr hoch war.
Für das Prenzlauer Dojo kam dieses Mal noch Lydia Hans ( U 11 ) im Bereich Kata dazu.
Für Isabel & Lea lief es nicht ganz so gut an diesem Tage, beide fanden nicht richtig in den Wettkampf hinein und mussten früh die Segel streichen.
Josie kämpfte sich, aus einem 23er Pool heraus,  bis unter die letzten 8 Athletinnen musste sich dann aber ihrer Gegnerin geschlagen geben. Da diese danach ebenfalls verlor, war die Hoffnung auf die Trostrunde dahin – Platz 7 am Tagesende trotzdem ein sehr gutes Ergebnis.
Lydia hingegen zeigte sich in sehr guter Verfassung. Sie kämpfte sich mit überzeugenden Leistungen aus einem 16er Pool heraus bis in das Finale. Hier zeigte sie ebenfalls eine starke Kata – Darbietung, musste sich aber knapp ihrer Gegnerin aus Hoyerswerda geschlagen geben.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü